Redaktion

Einführung von Kontrollen für die Beförderung bestimmter als betrugsanfällig eingestufter Güter

Mit sofortiger Wirkung wurden in Bulgarien Kontrollen für die Beförderung bestimmter als betrugsanfällig eingestufter Güter angeordnet. An Grenzübergängen, Flughäfen, Bahnhöfen, Häfen und wichtigen Umschlagszentren werden insgesamt knapp 100 Kontrollstellen eingerichtet, an denen die Personaldokumente und die warenbegleitenden Dokumente geprüft werden, wenn es sich um derartige Güter mit hohem Betrugsrisiko handelt.

weiterlesen

Redaktion

Präsidialerlass zur Sicherstellung des Carnet TIR-Abkommens

Ende Februar 2015 wurde die Bürgschaftsvereinbarung des Russischen Zolls im Carnet TIRVerfahren mit dem nationalen bürgenden Verband ASMAP erneut bis 30. Juni 2015 verlängert. Gleichzeitig erließ der russische Präsident Putin den Erlass Nummer 321 vom 25. Februar 2015 mit einer Liste von Anweisungen mit dem Ziel, das Funktionieren des Carnet TIR-Abkommens auf dem Territorium der Russischen Föderation sicher zu stellen.

weiterlesen

Redaktion

Änderungen bei EKAER

Zur Eindämmung des Umsatzsteuerbetrugs hat Ungarn mit 1.1.2015 ein Anmeldeverfahren (EKAER) für alle Warenlieferungen, die mit LKW befördert werden und dabei den Bestimmungen der elektronischen LKW-Mautzahlungspflicht (Fahrzeuge über 3,5t Gesamtgewicht) unterliegen, eingeführt. Ausgenommen sind sogenannte „risikoreiche Produkte“ – hier gilt die Pflicht auch bei kleineren Lieferungen! Es besteht somit Anmeldepflicht auch dann, wenn sie nicht mit einem LKW–mautpflichtigen Fahrzeug befördert werden.

weiterlesen

Redaktion

Zwischensanierung Luegbrücke – Sperre Brennerautobahn A 13

Auf Grund der Baumaßnahme Zwischensanierung Luegbrücke auf der A13, zwischen Ast. Nösslach und Ast Brennersee (A13, km 30,516 – 33,195), ist das Befahren der Brennerautobahn in beiden Fahrtrichtungen, voraussichtlich, (abhängig von der Wetterlage kann es kurzfristig zu Verschiebungen der Termine kommen), im Zeitraum vom 16.03. bis 26.03.2015 und 13.04. bis 23.04.2015 mit einem Gesamtgewicht über 44,0t nicht möglich.

weiterlesen

Redaktion

Aktuelle Situation im Carnet TIR-Verfahren

Verlängerung der russischen TIR Garantievereinbarung bis zum 30. Juni 2015.

Angesichts des Mangels an verfügbaren Informationen, können Probleme an den russischen Grenzübergangsstellen in naher Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

Sobald wir weitere Informationen von der IRU erhalten werden wir umgehend informieren.